Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Wandertouren für Familien

Kinderleichte Rundwanderwege...

Kleiner Auenwald-Achter - Schweinfurter Mainbogen

Der Holzsteg liegt knapp über dem Wasser. Flirrendes Sonnenlicht spiegelt sich darin. Libellen tanzen. Silbrige Fische gleiten durch das klare Nass. Wie ein Urwald stehen die Erlen an den Ufern des Main-Altarms. Ein Stamm liegt im Wasser, streckt die dürren Äste in die Höhe. Der Auenwald der Sennfelder Seenplatte gehört zu den Urtümlichsten im Schweinfurter Land. Der Kleine Auenwald-Achter erschließt dieses Gebiet und entführt den Wanderer an malerische und verträumte Plätze.

Der Auenwald-Achter beginnt im Schweinfurter Stadtpark auf der östlichen Mainseite. Fein geschotterte Wege, ein Springbrunnen, spielende Kinder. Beim Ruderclub taucht der Weg in den Wald ein. Hohe Buchen und Eichen, darunter ein Teppich aus Efeu und Buschwindröschen. Zur Linken die Wasserflächen des Mains mit den kleinen, mit Weiden und Erlen begrenzten Buchten. Schutz für die Wasservögel vor den rauhen Wellen der Binnenschiffe.

Nach knapp einem Kilometer biegt der Weg nach links ab und erreicht den Sennfelder Seenkranz. Mückenbaum und Kaltes Wasser heißen die lang gestreckten Seen, Überreste des früheren Flussbett des Mains. Langsam und ruhig fließt hier das Wasser.

Beim Wegweiser zweigt nach rechts die kurze Mittelspange des Achters ab. Auf dem Altmaarholzsteg kann man vollständig in die Mainauelandschaft eintauchen. Es lohnt sich eine Pause einzulegen - und zu schauen und zu horchen. Urwaldartig wachsen die Bäume an den Ufern, neigen sich dem Wasser zu. Algen schlängeln sich im unmerklich dahinfließenden klaren Nass. Enten schnattern. An besonderen Momenten schießt hier der Eisvogel wie eine blaue Kugel über die Oberfläche.

Nur 200 Meter weiter der nächste Steg über ein sumpfiges Feuchtgebiet. Erlen und Weiden stehen im schwarzen morastigen Boden. Ein unscheinbarer Bach fließt hier dem Seenfelder See zu. Danach ein Wegweiser. Nach links schließt sich die Runde um das Kalte Wasser an. Zunächst am Saum der Bäume entlang, dann wieder eintauchen in den Mainauewald und zurück über die Mittelspange und den Altmaarsteg.

Nach rechts geht es direkt nach Sennfeld. Am Strandbad vorbei und ein kurzes Stück durch den Ort. Dann liegt rechts der Seenfelder See. Ein Kreuz in der Mitte. Im Gedenken an die Katastrophe des Jahres 1861, als hier Ende Januar ein vollbesetztes Boot Sennfelder Bürger kenterte und 21 Menschen im eisigen Wasser ihr Leben ließen. 

Eine kleine Brücke leitet über den Zufluss des Sees und weiter zu den Sport- und Freizeitanlagen Sennfeld. Nun an der Kante des Steilufers zum Unteren Sennfelder See zurück in die Wehranlagen Schweinfurt.

Tourdaten


Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: sehr leicht
Panorama: kaum Ausblicke

Höchster Punkt: 219 m
Niedrigster Punkt: 207 m
Distanz: 6,489 km
Dauer: 00:00 h


Höhenprofil
0 km1 km2 km3 km4 km5 km6 km206 m205 m219 m220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Toureigenschaften
  • Baden
  • Familienfreundlich
  • Natur Highlight
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
  • Gute Anbindung an ÖPNV
Ausgangspunkt
Parkplatz Stadtpark Schweinfurt
Im I. Wehr
97424 Schweinfurt

Zielpunkt
Parkplatz Stadtpark Schweinfurt
Im I. Wehr
97424 Schweinfurt

Ansprechpartner
Gemeinde Sennfeld
Hauptstraße 11
97526 Sennfeld


Vorname
Nachname
Ihre Mail
Ihre Telefonnummer
Ihre Nachricht
Geben Sie die nebenstehende Zahl ein (Spamschutz)
 


Zurück zur Ergebnisliste