Museum Georg Schäfer

Gemäldesammlung, Architektur und Führungen

    Die Sammlung

    Tauchen Sie ein in die weltweit größte Sammlung von Carl Spitzweg Werken mit 160 Gemälden und 120 Zeichnungen.

    Berühmte Werke wie „Der Bücherwurm“, „Der Kaktusliebhaber“ oder „Der abgefangene Liebesbrief“ sind hier ausgestellt.

    Ergänzt wird die Kunstausstellung durch weitere Kunstschwerpunkte wie die Romantiker oder die Tafelmalerei der Nazarener.

    Zu den Spitzenstücken des Museums Georg Schäfer zählen unter anderem das weltberühmte Gemälde von Caspar David Friedrich „Abend an der Ostsee“.

    Terminübersicht und Anmeldung zu Museumsführungen als Einzelpersonexterner Link

    Sie sind als Reisegruppe unterwegs? Gerne können Sie eine individuelle Führung hier für Ihre Gruppe buchen
     

    Henri de Toulouse-Lautrec

    Noch bis 29. September 2019 ist die Plakatkunst von Henri de Toulouse-Lautrec aus dem 19. Jahrhundert im Museum ausgestellt. 

    Faszinierend, bunt und künstlerisch hochwertig bewarben Lautrecs Plakate Pariser Revuen, Cabaretshows und Theatervorstellungen.

    Die Farbdrucke sind geprägt von Impressionismus, Japonismus und Art Nouveau. 

    Tauchen Sie ein in eine eigene Bilderwelt zwischen Schauspiel und Moulin Rouge.

    Immer Samstags um 14.00 Uhr bekommen Sie eine Einführung in die aktuelle Sonderausstellung. 

    ​​​​Preis: 2,50 € zuzüglich Museumseintritt 7,00 €

    Weitere Infos zu aktuellen Ausstellungenexterner Link

    Ludwig Richter

    Ab 20. Oktober 2019 bis 19. Januar 2020 kommt Ludwig Richters "Schöne heile Welt" als Sonderausstellung ins Museum Georg Schäfer.

    Generationen von Erwachsenen und Kindern wuchsen mit den romantischen Illustrationen von Adrian Ludwig Richter auf.

    Er illustrierte biblische Geschichten, Märchen, Volkssagen und Werke großer deutscher Dichter.

    Sein größter Fan: Walt Disney.

    In der Ausstellung sehen Sie 150 Exponate in Kooperation mit dem Museum Otto Schäfer.

    Weitere Infos zu kommenden Ausstellungenexterner Link

    Sie haben Fragen an das Museum Georg Schäfer?  Rufen Sie an:

    Telefon: +49 9721 514830


      Georg Schäfer

      Georg Schäfer war ein Schweinfurter Fabrikant in der Kugellagerindustrie. 1896 geboren, arbeitete er im väterlichen Kugellagerunternehmen Kugelfischer.

      Schäfer erlebte Geldentwertung im I. und II. Weltkrieg. Qualitativ hochwertige Kunst sah er  als sichere Geldanlage nach dem II. Weltkrieg.

      Vor allem aber lebte Georg Schäfer mit der Kunst. Besonders angetan war er von Carl Spitzweg. Seine Kinder prägte Spitzweg besonders. „Der Kaktusfreund“ hing zu Hause hinter Schäfers Schreibtisch. Und noch Jahre nach dem Tod des Vaters erwarben seine Kinder auf einer Auktion im MOMA in New York eine Spitzweg-Krawatte.

      Weitere Kunstwerke kaufte Georg Schäfer nach professionellen Ratschlägen von Kunstexperten. Bis 1975 entstand so eine hochkarätige Privatsammlung. 

      Berühmte Kunst

      Georg Schäfer sammelte bis zu seinem Tod mehrere Tausend

      • Ölgemälde
      • Aquarelle
      • Gouachen
      • Zeichnungen

      deutscher Malerei von 1760 bis 1930.

      Kunststile, die Sie im Museum Georg Schäfer finden sind:

      • Klassizismus
      • Romantiker
      • Nazarener
      • Biedermeier
      • Realismus
      • Impressionismus, v.a Lovis Corinth, Max Liebermann, Max Slevogt
      • Jugendstil

      Das Haus

      Der Museumsbau des Museum Georg Schäfer ist für sich schon eine Sehenswürdigkeit.

      Die markante Form und der helle Travertin an der Außenfassade sind bereits absolute Hingucker.

      Brückenelemente und Sichtachsen im Innern des Gebäudes geben Ihnen überraschende Ausblicke auf das Innere des Museums und auf die Stadt Schweinfurt.

      Erbaut von Volker Staab, beherbergt das Museum die bedeutendste private Kunstsammlung deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts.

      Das großzügie Foyer mit Café laden zum Verweilen ein. Das Museum Georg Schäfer freut sich auf Ihren Besuch:

      Dienstag: 10.00 bis 21.00 Uhr

      Mittwoch bis Sonntag: 10.00 bis 17.00 Uhr


      In Qualität und Umfang steht die Sammlung Georg Schäfer in einer Reihe mit den Kollektionen deutscher Kunst in der Alten Nationalgalerie Berlin und der Neuen Pinakothek in München."

      Dr. Wolf Eiermann, Leiter Museum Georg Schäfer

      Schweinfurt_Kunstausstellung_Carl-Spitzweg_Museum-Georg-Schäfer_A.Anders



      Zurück
      Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK