Unsere schönsten Themenwanderwege

19 Rundwanderwege der Schweinfurter Wanderlust...

Fährenwanderweg - Main-Steigerwald

Start und Zielpunkt:
Wipfeld (49.92118439, 10.17791569)

Die kleinen Fähren bieten eine besonders eidrucksvolle Möglichkeit, den Main zu überqueren. Der Fährenwanderweg zwischen Wipfeld und Fahr verbindet drei Fähren zu beiden Seiten des Flusses miteinander. Wechselnde Perspektiven entlang des Mains. Mal links, mal rechts, mal mit der Strömung, mal gegen die Strömung wandern, mal nah am Wasser und dann wieder mit grandiosem Blick auf den Main. Und manchmal mit den Fähren übersetzen. Die Teilstrecken zu Land und zu Wasser sind beliebig kombinierbar.

Hinweis: Die Fähren fahren nicht den ganzen Tag und das ganze Jahr über regelmäßig. Bitte informieren Sie sich vorher über die Fahrtzeiten auf der Facebook-Seite der Fähre Wipfeld externer Link, der Fähre Obereisenheim externer Link und der Fähre Fahr. externer Link 

In Wipfeld beginnt die Wanderung am besten mit einer Fährpassage. Voraus über den Fluss das ehemalige Kloster St. Ludwig, heute ein heilpädagogisches Zentrum. Blick zurück auf Wipfeld mit seiner hoch über dem Ort thronenden Kirche St. Johannes. An Land dann ein kleines Stück das Zufahrtsträßchen entlang. Nach 500 Metern rechts in die Wipfelder Mainaue bei St. Ludwig. Entlang des kleinen Baches mit seinen Büschen am Ufer nach Stammheim.

Unmittelbar hinter der Ortsmitte geht es steil am Rand der Weinberge hinauf. Zum größten Bocksbeutel der Welt, in dem man sitzen kann. Nun entlang der Rebzeilen hinunter. Unmittelbar vor den Sandgruben steht der Wegweiser für den Abzweig zur Fähre Obereisenheim.

Zunächst auf geschottertem Wirtschaftsweg, dann auf weichen, grasigen Wegen. Ein kleines Tälchen hinauf. Oben am Übergang zwischen Hangwald und Obstbaumwiesen zunächst auf grasigen Wegen, später auf einem kleinen Sträßchen hinunter nach Fahr. Die Fähre schaukelt langsam über den Fluss. Vom Fähranleger ist es ein knapper Kilometer bis Untereisenheim. Das Dorf liegt im flachen Talgrund, umrahmt von Weinbergen und historischem Ortskern, Reste der alten Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert, in der Mitte die Kirche.

Zwischen Obereisenheim und Untereisenheim breiten sich fruchtbare Felder und Wiesen aus. Der Weg verläuft an einer Hangböschung entlang, dann am Rand einer alten Kiesgrube nach Obereisenheim. Enge Gässchen führen zur Fähre zum Mainexterner Link hinunter mit der Möglichkeit überzusetzen.

Bis nach Wipfeld folgt der Weg der Mainleite, dem westliche Hang des Maintals. Zunächst auf einem aussichtsreichen Weg mit Blick auf die Eisenheimer Seen, dann ein kurzes Stück steil hinauf auf den Bäckersberg. Wieder hinab zur Zufahrt des Schlosses Klingenberg, das sich im Wald versteckt. Nun immer an der Hangkante der Mainleite entlang bis auf den historischen Marktplatz von Wipfeld.

Tourdaten


Schwierigkeit: mittel
Kondition: schwer
Panorama: einige Ausblicke

Höchster Punkt: 284 m
Niedrigster Punkt: 196 m
Höhenmeter: 153 m
Höhenmeter absteigend: 153 m
Distanz: 19,542 km
Dauer: 05:00 h


Höhenprofil
0 km2.5 km5 km7.5 km10 km12.5 km15 km17.5 km195 m195 m293 m295 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Toureigenschaften
  • Kulinarisch interessant
  • Natur Highlight
  • Kulturell interessant
  • Einkehrmöglichkeit
  • Unterkunftsmöglichkeit
  • Rundweg
Ausgangspunkt
Marktplatz Wipfeld
Marktplatz
97537 Wipfeld

Zielpunkt
Marktplatz Wipfeld
Marktplatz
97537 Wipfeld

Ansprechpartner
Gemeinde Wipfeld
Marktplatz 1
97537 Wipfeld


Helfen Sie mit

Es fehlt ein Schild? Ein Baum liegt auf dem Weg? Sagen Sie uns, wenn wir einen Wander- oder Radweg prüfen müssen.

Vorname*
Nachname*
Ihre Telefonnummer
Ihre Mobilnummer*
Wo
Längengrad*
Breitengrad*
Ihre Nachricht
Geben Sie die nebenstehende Zahl ein (Spamschutz)
 


Zurück zur Ergebnisliste