Corona - was ist wo möglich - ein Überblick 10.06.2021

Was ist bei welcher Inzidenz möglich, was heißt stabil und was gilt es zu beachten...

Allgemeine Informationen

Ein wichtige Rolle spielt der 7-Tage-Inzidenzwert in Stadt und Landkreis Schweinfurt. Achten Sie darauf wenn Sie uns besuchen kommen!

Damit Sie wissen, welcher Inzidenzbereich gerade aktuell ist, sollten Sie unbedingt hier nachsehen:

Übersicht für Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Wichtig: TESTPFLicHt

Voraussetzung für Übernachtungen oder Besuchen von Einrichtungen ist oftmals ein negativer Corona-Test (PCR-Test, POC-Antigentest oder Selbsttest unter Aufsicht). In Beherbergungsbetrieben muss dieser bereits bei der Anreise mitgebracht und alle 48 Stunden erneuert werden.

Hier finden Sie im Überblick die Teststationen für Einheimische und Gäste in der Regionexterner Link

Bereits Geimpfte und GEnesene

Für vollständig geimpfte und genesene Personen sowie Kinder unter 6 Jahren entfällt die allgemeine Testpflicht. Eine Besonderheit, die vieles erleichert. Die genauen Voraussetzungen, um als "genesen" bzw. "geimpft" zu gelten, finden Sie im §1aexterner Link der 12.Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.


Corona-Schutzmaßnahmen 

Seit dem 24. April 2021 gibt es ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 die bundesweite Notbremseexterner Link, die bis 30. Juni 2021 gilt.

Die aktuellen bayerischen Maßnahmen finden Sie in der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05. Juniexterner Link und in den Berichten aus den Kabinettsitzungenexterner Link


Viele der Maßnahmen richten sich nach dem 7-Tage-Inzidenzwert im jeweiligen Landkreis bzw. der jeweiligen kreisfreien Stadt.

Was bedeutet "STABILer Inzidenzwert"?

Steigt die Inzidenz an 3 aufeinanderfolgenden Tagen über die Grenze von

  • 35
  • 50
  • 100
  • 150

gelten ab dem übernächsten darauffolgenden Tag die Regelungen der jeweils strengeren Stufe.

Sinkt die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Tagen unter die Grenze von

  • 35
  • 50
  • 100
  • 150

gelten ab dem übernächsten darauffolgenden Tag die Regelungen der jeweiligen niedrigeren Stufe.

Änderungen der Corona-Schutzmaßnahmen

Die für den neuen Inzidenzbereich maßgeblichen Regelungen gelten ab dem zweiten Tag nach Eintritt der Voraussetzungen ("fünfter / siebter Tag").

Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 50 fallen die Voraussetzungen für einen Negativtest weg. Für vollständig geimpfte und genesene Personen sowie Kinder unter 6 Jahren entfällt ebenfalls die Testpflicht.


Öffnungszeiten T-Info

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° bleibt bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 geschlossen. Die telefonische Erreichbarkeit ist gewährleistet von

Montag bis Freitag 10.00 bis 16.00 Uhr

Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung per Click und Collect von Rad- und Wanderkarten. Souvenirs und regionale Artikel können ebenfalls auf Bestellung und mit Termin vor Ort abgeholt werden.

Hinweis: Es ist nur Barzahlung möglich, da die Räumlichkeiten nicht betreten werden dürfen. Es besteht eine FFP2-Maskenpflicht im Eingangsbereich.​​​​

Wann ist die Tourist-Info geöffnet?

Bei stabiler 7-TageInzidenz von unter 100 in der Stadt Schweinfurt:

Die Tourist-Information Schweinfurt ist zu den aktuellen Sommeröffnungszeiten geöffnet von

Montag bis Freitag 10.00  bis 18.00 Uhr,

Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr

Hinweis: Die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Maskenpflicht gelten auch für Geimpfte und Genesene weiterhin!

    Wann öffnen weitere touristische Angebote?

    Folgende weitere touristische Angebote dürfen bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 öffnen:

    • Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr,
    • touristischer Bahn- und Reisebusverkehr,
    • Berg-, Kultur und Naturführungen im Freien,
    • Außenbereiche von Thermen

     Wann finden Gästeführungen statt?

    Sinkt die 7-Tage-Inzidenz 5 Tage unter 100 in der Stadt oder im Landkreis, finden Stadt- und Erlebnisführungen am übernächsten Tag statt (Tag 7).

    Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Inzidenzen in Stadt und Landkreis Schweinfurt. Es kann vorkommen, dass Erlebnisführungen im Landkreis stattfinden, aber Stadtführungen nicht durchgeführt werden können.

    Rufen Sie uns am Besten für detailierte Informationen an:

    Tel. 09721 513600

    Wie kann ich an Gästeführungen teilnehmen?

    • Nachweis der Teilnehmer einer negativen Testung max. 24 Stunden alt bei Inzidenzen über 50. Testpflicht entfällt, wenn die Inzidenz unter 50 liegt.
    • Nutzung der Audioguideanlage als Teil des touristischen Hygienekonzeptes
    • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP 2)
    • Aufnahme der Kontaktdaten ((Pflicht: Name, Vorname, Anschrift und eine sichere Kontaktinformation wie Telefonnummer und Email-Adresse)

    Was passiert ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50?

    Die Testpflicht entfällt für den Besuch von Gästeführungen und Einrichtungen!

    Entsprechende Rahmenkonzepte – für touristische Dienstleister hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energieexterner Link zur Verfügung gestellt.


      Beherbergung und Übernachtung

      Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen, ist die Beherbergung für touristische Zwecke nicht erlaubt. Lediglich geschäftliche und medizinisch notwendige Übernachtungen sind möglich.

      Wann öffnen Hotels und Unterkünfte?

      Ist die 7-Tage-Inzidenz fünf Tage lang unter 100, dürfen Beherbergungsbetriebe wieder für touristische Zwecke am übernächsten Tag öffnen. (Tag 7) 

      Fällt die 7-Tage-Inzidenz entsprechend unter 50, ist nur ein negativer Test bei Ankunft erforderlich!

      Entsprechende Rahmenkonzepte – für Beherbergungsbetriebe hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energieexterner Link zur Verfügung gestellt.

        Was brauche ich, um im Hotel zu übernachten?

        • Die Gäste müssen bei der Anreise einen aktuellen negativen Coronatest vorweisen (PCR-Test oder Schnelltest, jeweils max. 24 Stunden alt; Selbsttests müssen unter Aufsicht vorgenommen werden) und alle 48 Stunden einen weiteren Test vornehmen bei Inzidenzen >50. Bereits vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder bis zum 6. Geburtstag sind von der Testpflicht ausgenommen.
        • Gastronomische Angebote – auch im Innenbereich – von Beherbergungsbetrieben sind bis 24.00 Uhr zulässig.
        • Hotels, Pensionen und weitere Beherbergungsbetriebe können ihren Gästen zudem Kur-, Therapie- und Wellnessangebote machen – z.B. Schwimmbäder, Saunen oder Fitnessräume öffnen.

        4  Restaurants, Cafés und Gaststätten

        Bei einer 7-Tage-Inziden von über 100 in drei aufeinanderfolgenden Tage, bleibt die Gastronomie inklusive Außengastronomie geschlossen.

        Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause. 

        Die Auslieferung und Abholung von Speisen und Getränken ist zwischen 22 Uhr und 5 Uhr untersagt.

        Wann öffnen Restaurants und Cafés?

        Ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 darf die Gastronomie Indoor und Outdoor von 5.00 bis 24.00 Uhr öffnen.

        Wollen an einem Tisch Personen aus mehreren Haushalten sitzen, benötigen alle einen aktuellen negativen Test, wenn die Inzidenz über 50 liegt. es besteht FFP2-Maskenfplicht außerhalb des Sitzplatzes und Pflicht zur Kontaktdatenerhebung.

        Was passiert ab einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50?

        Die Testpflicht entfällt für den Besuch von Einrichtungen! Eine Kontaktdatenerfassung bleibt verpflichtend.

        Entsprechende Rahmenkonzepte – für Gastronomie hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energieexterner Link zur Verfügung gestellt.


          4   Kultur

          Öffnungsschritte für Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos:

          Inzidenz über 100:
          Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie Kinos bleiben geschlossen.

          Inzidenz unter 100:
          Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie Kinos können für Besucherinnen und Besucher mit aktuellem negativem Test öffnen.

          Inzidenz unter 50:
          Die Testpflicht entfällt!

          Museen, Galerien, Gedenkstätten, Schlösser, Gärten und Seen

          Inzidenz über 100:
          Museen, Galerien, Gedenkstätten, Objekte der Schlösserverwaltung bleiben geschlossen.

          Inzidenz unter 100:
          Museen, Galerien, Gedenkstätten, Objekte der Schlösserverwaltung können für Besucherinnen und Besucher öffnen mit:

          • Kontaktdatenerfassung
          • Terminbuchung

          Ein negativer Test ist nicht erforderlich.

          Inzidenz unter 50:
          Eine vorherige Terminbuchung ist nicht notwendig. Es besteht weiterhin Kontaktdatenerfassung.

          Kulturveranstaltungen im professionellen Bereich, von Laien- und Amateurensembles, filmische Veranstaltungen

          Ab dem 21. Mai 2021 können in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 im Freien Kulturveranstaltungen mit bis zu 500 Besucherinnen und Besuchern stattfinden. Die Besucherinnen und Besucher müssen feste Sitzplätze zugewiesen bekommen und brauchen einen negativen Coronatest. Die Testpflicht entfällt, wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 50 fällt. Maskenpflicht und Mindestabstand müssen eingehalten werden.


          Einzelhandel

          Öffnungen sind an die jeweilige 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Schweinfurt beziehungsweise der Stadt Schweinfurt gebunden.

          Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen können inzidenzunabhängig öffnen.

          Zudem sind Hygienekonzepte vorzuhalten und Zugangsbeschränkungen einzuhalten:

          • 10 m² pro Kundin/Kunde bei Geschäften mit bis zu 800 m² Verkaufsfläche
          • für die Verkaufsflächen jenseits von 800 m² müssen pro Kundin/Kunde 20 m² zur Verfügung stehen

          Wann sind Geschäfte Wie geöffnet?

          Inzidenz über 150:
          Die Geschäfte haben geschlossen. Die Abholung bestellter Waren im Geschäft ist mit Click & Collect aber möglich.

          Inzidenz zwischen 100 und 150:
          Terminshopping mit Click & Meet ist möglich mit:

          • negativer Test
          • vorherige Terminvereinbarung
          • Kontaktdatenerfassung
          • FFP2-Maskenpflicht

          Zugangsbeschränkung (eine Kundin/ein Kunde je 40 m² Verkaufsfläche) im Geschäft bestehen weiterhin.

          Für vollständig geimpfte und genesene Personen entfällt die Testpflicht!

          Inzidenz zwischen 50 und 100:
          Der Handel ist geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

          Die Kontaktdatenerfassung enfällt!

          Zugangsbeschränkung (eine Kundin/ein Kunde je 10 m² Verkaufsfläche) im Geschäft bestehen weiterhin. Ein negativer Test ist nicht erforderlich.

          Inzidenz unter 50:
          Einzelhandelsgeschäfte sind unter folgenden Voraussetzungen geöffnet:

          • Schutz- und Hygieneregelungen (FFP2-Maskenpflicht, Abstand usw.)
          •  Zugangsbeschränkungen

           Zoos und Botanische Gärten

          Inzidenz über 100:
          Außenbereiche können mit einem Hygiene- und Schutzkonzept öffnen. Der Besuch ist möglich mit:

          • negativem Test
          • Kontaktdatenerfassung
          • FFP2-Maske

          Inzidenz zwischen 50 und 100:
          Öffnung ist mit Terminbuchung und Kontaktnachverfolgung möglich.

          Inzidenz unter 50:
          Besuch ist ohne Terminbuchung möglich.

          Freibäder

          Ab dem 21. Mai 2021 können in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 Freibäder wieder öffnen.

          Die Besucherinnen und Besucher benötigen:

          • Termin
          • negativen Coronatest

          Die Testpflicht entfällt, wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil unter den Wert von 50 sinkt.

          Fitnessstudios

          Ab dem 21. Mai 2021 können in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 Fitnessstudios für den kontaktfreien Sport wieder öffnen.

          Die Besucherinnen und Besucher benötigen einen negativen Coronatest sofern die Inzidenz nicht unter den Wert von 50 sinkt.

          Im Fitnessstudio gelten eine Abstandspflicht sowie die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske, außer beim Sport selbst.


          Sport

          Inzidenz über 100:

          • Die kontaktfreie Ausübung von Individualsportarten allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ist in Innenräumen und unter freiem Himmel möglich.
          • Zudem können Kinder bis 14 Jahre unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu fünf Personen Sport machen. Gegebenenfalls zur Anleitung teilnehmende Erwachsene benötigen einen negativen Test.
          • Die Ausübung von Kontaktsportarten ist untersagt.

            Inzidenz zwischen 50 und 100:

            • In Innenräumen können Erwachsene und Kinder ohne Personenbegrenzung unter Einhaltung der Abstandsregeln jeglichen Sport ausüben, wenn sie über einen aktuellen negativen Coronatest verfügen.
            • Im Freien können ohne Testnachweis Erwachsene mit bis zu 10 Personen Sport kontaktfrei ausüben, Kinder bis 14 Jahre in Gruppen bis 20 Personen.

            Inzidenz unter 50:

            Sport jeglicher Art ist ohne Personenbegrenzung erlaubt.

             Sportveranstaltungen im Freien

            Ab dem 07. Juni 2021 können in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 wieder Sportveranstaltungen im Freien (auch: Freiluftstadien mit überdachten Zuschauerplätzen) mit bis zu 500 Zuschauern stattfinden. Die Besucherinnen und Besucher müssen einen festen Sitzplatz unter Einhaltung des Mindestabstands zugewiesen bekommen und über einen negativen Coronatest verfügen. Die Testpflicht entfällt, wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil unter den Wert von 50 sinkt.


            8  FFP2-Maskenpflicht

            Unter anderem müssen FFP2 Masken getrragen werden:

            • Einkaufen im Einzelhandel und auf Wochenmärkten,
            • bei der Abholung vorab bestellter Waren,
            • im öffentlichen Personennahverkehr sowie im Taxi,
            • in Gottesdiensten
            • und beim Arzt

            FFP2-Masken oder Masken mit vergleichbarer Schutzwirkung (z.B. KN 95, N 95) getragen werden. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, jedoch keine FFP2-Maske.

            Alkoholkonsumverbot im öffentlichen Raum

            Bayern hält am Verbot des Alkoholkonsums in der Öffentlichkeit fest. Die Kommunen legen die konkreten Orte fest, an denen dieses Verbot gilt – etwa auf belebten Plätzen in den Innenstädten.

            Diese Übersicht fasst die aus unserer Sicht wichtigsten Regelungen zusammen. Rechtsverbindlich ist die Infektionsschutzmaßnahmenverordnungexterner Link in der jeweils gültigen Fassung

            Kontakte und Kontaktbeschränkungen

            Private Treffen sind ebenfalls an die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt gebunden, es gelten jedoch andere Schwellenwerte, als üblich:

            Inzidenz über 100:
            Treffen der Angehörigen des eigenen Haushalts mit einer weiteren Person gestattet.

            Inzidenz zwischen 50 und 100:
            Es können sich bis zu 10 Personen aus drei Haushalten treffen.

            Inzidenz unter 50
            Es  können sich bis zu zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten treffen.

            Angepasste Regelungen:

            Geimpfte und Genesene werden bei privaten Treffen mit Ungeimpften nicht mitgezählt.
            Ehegatten, Lebenspartner und Partner einen nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten jeweils als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.

            Nächtliche Ausgangssperre

            Indzidenz über 100:
            Die nächtliche Ausgangssperre gilt weiterhin in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einem 7-Tages-Inzidenzwert von mehr als 100.
            Zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr ist dort der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung ohne triftige Gründe untersagt.

            Zu den triftigen Gründen, die den Aufenthalt außerhalb der Wohnung erlauben, zählen:

            • medizinische oder veterinärmedizinische Notfälle,
            • die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbare Ausbildungszwecke,
            • die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts
            • die unaufschiebbare Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,
            • die Begleitung Sterbender,
            • Handlungen zur Versorgung von Tieren
            • oder ähnliche gewichtige und unabweisbare Gründe.

            Von der nächtlichen Ausgangssperre ausgenommen sind vollständig geimpfte und genesene Personen.

               


              9Vollständig geimpft oder negativ getestet

              Vollständig geimpft ist eine Person, deren abschließende zweite Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff mindestens 14 Tage zurückliegt.

              Als genesen gilt, wer innerhalb der letzten sechs Monate mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert war und nachgewiesenermaßen wieder genesen ist. Die Infektion muss mindestens 28 Tage zurückliegen und mittels eines PCR-Tests nachgewiesen worden sein (kein Selbst-/Schnelltest).

                Als Nachweis einer überstandenen Infektion gilt ein 1-6 Monate alter positiver PCR-Testbzw. ein Impfnachweis. Die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Maskenpflicht gelten auch für Geimpfte und Genesene weiterhin!

                Die genauen Voraussetzungen, um als "genesen" bzw. "geimpft" zu gelten, finden Sie im §1aexterner Link der 12.Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

                Angepasste Regelungen für Geimpfte und Genesene

                • Geimpfte und Genesene werden bei privaten Treffen mit Ungeimpften nicht mitgezählt
                • Die Ausgangsbeschränkung (grundsätzlich gültig bei einer Inzidenz über 100 zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr) gilt für sie nicht mehr
                • Geimpfte und Genesene brauchen für den Einkauf, den Frisörtermin oder den Kinobesuch keinen Testnachweis mehr.
                • Die Quarantänepflicht bei der Rückkehr von Auslandsreisen entfällt. Dies gilt nicht für Virusvariantengebiete.

                Corona-Info-Telefon

                • Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung: Telefon +49 89 122 220, täglich 8:00-18:00 Uhr
                • Corona Hotline des Gesundheitsamt Schweinfurt: Telefon +49 9721 55 745

                Linktipps für WEitere Informationen


                  LUCA App

                  In Bayern wird überwiegend die Luca-App eingesetzt, um eine schnelle und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung möglich zu machen. Damit wird die Anwesenheit beispielsweise in einem Restaurant, in der Tourist-Information Schweinfurt 360° oder einem sonstigen öffentlichen Gebäude sicher dokumentiert, ohne sich in Listen eintragen zu müssen. Betreiber und Gastgeber können die Daten selbst nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt. Die Luca-App ist kostenlos über Google play und im App Store erhältlich. Für Menschen, die kein Smartphone besitzen, gibt es die Lösung eines Schlüsselanhängers mit QR-Code. Informationen finden Sie unter luca-app.deexterner Link

                  Alle Angaben ohne Gewähr Stand 07.06.2021



                  Zurückzum Merkzettel hinzufügenDrucken